YOGA GEGEN NACKEN- UND SCHULTERVERSPANNUNGEN

Sitzen Sie auch den ganzen Tag im Bürostuhl und klagen am Abend oft über Nacken- und Schulterverspannungen?

Besonders die Arbeit vorm Computer, falsches Sitzen sowie Kälte begünstigen Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich. Symptome äussern sich durch Muskelschmerzen, Verkrampfung oder Verhärtung der Muskulatur.

Teilweise geht es sogar soweit, dass der Kopf nicht mehr zur Seite gedreht werden kann (Halskehre). Auf die Dauer können solche Verspannungen zu Konzentrationsstörungen, Kopfschmerzen und Schlafproblemen führen.

 

5-Minuten Übung:

Gerade sitzen, mit dem Einatmen das Kinn mal über die rechte Schulter drehen. Ausatmen, das Kinn zurück zur Mitte bringen und beim nächsten Einatmen das Kinn über die linke Schulter drehen. Die Schultern bleiben ganz entspannt.  

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0